Angeborene skelettale Fehlbildungen in der Kinderorthopädie

Kursbeschreibung:

Unter dem Begriff der Fehlbildungen sind angeborene Defekte von Differenzierung, Länge und Volumen von Skelettabschnitten an den Extremitäten und der Wirbelsäule einzuordnen, die im Allgemeinen, mehr oder weniger ausgeprägt, einen Körperabschnitt befallen und bereits zum Zeitpunkt der Geburt feststellbar sind. Sie sind meist nicht Ursache genetischer Prozesse, sondern können gelegentlich auf infektiöse, hypoxische, toxische, medikamentöse oder hormonelle Faktoren, die in wichtigen Phasen der Entwicklung des Bewegungssystems auf den Embryo und Fetus einwirken, zurückgeführt werden.

Diesen gegenüber zeichnen sich die angeborenen Systemerkrankungen des Skeletts durch eine breite Ausdehnung von angeborenen Veränderungen am ganzen Skelettsystem aus, wobei es sich dabei nicht nur um Fehlentwicklungen der Form und Größe im Einzelnen handelt, sondern auch um Veränderungen der Knochenstruktur und Körpergröße, teilweise in Kombination mit anderen Organ- und Stoffwechselerkrankungen. Häufig ist ein hereditärer Charakter erkennbar. Systemerkrankungen können im Skelettsystem mit Fehlbildungen, wie sie bei den regionalen Defekten auftreten, kombiniert sein.

Die vorliegende Darstellung beschränkt sich auf die angeborenen skelettalen Extremitätenfehlbildungen.

Thieme up2date Orthopädie und Unfallchirurgie Georg Thieme Verlag KG
Inhalt dieses Kurses:
  • Zusammenfassung
  • Klassifikation
  • Spezielle Formen longitudinaler Fehlbildungen der unteren Extremität
  • Femorale longitudinale Fehlbildungen
  • Angeborene Femurhypoplasie
  • Proximale fokale Femurdefizienz
  • Longitudinale Fehlbildungen der Fibula
  • Longitudinale Fehlbildungen der Tibia
  • Besonderheiten bei angeborenen Fehlbildungen der Hand und des Fußes
  • Longitudinale und transversale Fehlbildungen
  • Differenzierungsstörungen
  • Syndaktylie
  • Kamptodaktylie
  • Klinodaktylie
  • Eingeschlagener Daumen (clapsed thumb)
  • Kirner-Deformität
  • Synostosen der Handwurzelknochen
  • Symphalangie
  • Doppelbildungen
  • Spiegelhand/Spiegelfuß
  • Polydaktylie
  • Überentwicklungen
  • Makrodaktylie (Abb. 25)
  • Unterentwicklungen
  • Oligodaktylie
  • Hypoplasie des Daumens
  • Triphalangie des Daumens
  • Komplexe Fehlbildungen der Hand
  • Symbrachydaktylie
  • Spalthand/Spaltfuß
  • Schnürfurchensyndrom
  • Literatur
  • Test

KOMMENTARE

Dieser Kurs wurde 0 mal bewertet und 0 mal kommentiert. Gesamtwertung:
0.00.00.00.00.0

KOLLEGEN, DIE DIESEN KURS GEBUCHT HABEN, BUCHTEN AUCH

CME-Punkte:
0
Preis:
12.00 EUR
Veröffentlicht
06.06.2012
Medien
Text
Bewertung
0.00.00.00.00.0
CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
25.01.2010
Medien
Text
Bewertung
4.54.54.54.54.5
CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
22.03.2010
Medien
Text
Bewertung
3.83.83.83.83.8

KURS BUCHEN

  • Loggen sie sich bitte erst unten ein, um diesen Kurs zu buchen.
     
  • Preis:
    12.00 EUR
     
 

KURSDETAILS

  • CME-Punkte:
    0
     
  • Zertifiziert bis
    13.06.12
     
  • Medien
    Text
     
  • Sprachen
    de
     
  • Veröffentlicht
    13.06.11
     
  • Bewertung
    0.00.00.00.00.0
     
  • Autoren
    J. Matussek, G. Heers, R. Hofbauer, J. Grifka
     
  • Kategorien dieses Kurses
     
 

Login-Box