Chirurgie der gutartigen Struma nodosa mit Euthyreose

Kursbeschreibung:

Eine Struma nodosa ist nach Ergebnissen von Reihenuntersuchungen in Deutschland bei etwa 20% aller Erwachsenen zu finden und die chirurgische Therapie einer Struma nodosa mit Euthyreose wird bei uns über 90000-mal pro Jahr durchgeführt. Sie stellt damit über 80% aller Schilddrüseneingriffe dar und wird weitaus häufiger vorgenommen, als dies für die Operationen einer Hyperthyreose mit Struma (etwa 15-20%) oder die eines Schilddrüsenkarzinoms (ca. 1%) gilt. Dies steht im Gegensatz zu den Verhältnissen in Ländern ohne Jodmangel, bei denen Operationen der Schilddrüse wegen malignem Tumorwachstum häufiger durchgeführt werden als Operationen an einer Struma nodosa mit Euthyreose.

Somit könnte man die Operation der Struma nodosa mit Euthyreose für Deutschland auch als „Brot-und-Butter-Chirurgie" eines jeden endokrinen Chirurgen bezeichnet, da zu erwarten ist, dass ohne sicheres Vorgehen bei dieser Operation, mit nachweislich guten Ergebnissen, weitere Patienten mit endokrin-chirurgischen Problemen ausbleiben werden.

Um eine erfolgreiche Operation gewährleisten zu können, ist jedoch die Kenntnis der Pathophysiologie der Erkrankung fraglos notwendig, wie auch das Wissen um die häufigen und seltenen Komplikationen der Operation unabdingbar ist. Adäquate Schilddrüsenchirurgie kann damit auch nicht auf die alleinige Frage nach einer Thyreoidektomie oder Teilresektion der Schilddrüse reduziert werden. Nur auf der Basis des Verständnisses endokrinologischer Zusammenhänge und technischer Details der Therapie kann den Patienten eine realistische Einschätzung über Nutzen und Probleme der Operation vermittelt werden, die auch als Grundlage der Entscheidung für oder gegen eine Operation dienen sollte. Im Falle einer Entscheidung für die Operation wird der weitere Ablauf der Therapie danach relativ standardisiert erfolgen und gibt somit genügend Raum, sich auf die spezifischen und individuellen Aufgaben besonders konzentrieren zu können.

Thieme up2date Allgemein- und Viszeralchirurgie Georg Thieme Verlag KG
Inhalt dieses Kurses:
  • Zusammenfassung
  • Einleitung
  • Pathophysiologie
  • Definition und Einteilung der Struma
  • Diagnostik
  • Anamnese
  • Bildgebende und weitere diagnostische Verfahren
  • Therapie
  • Indikationen zur Operation
  • Unterschiede in verschiedenen Altersgruppen
  • Operationsvorbereitung
  • Operatives Vorgehen
  • Ablauf der Operation einer kollaren Struma nodosa
  • Vorbereitung
  • Präparation und Entfernung des Schilddrüsenlappens
  • Abschluss
  • Alternative Vorgehensweisen: die minimalinvasive Schilddrüsenoperation
  • Hilfsmittel zur Risikominderung und Operationserleichterung
  • Hintergrund - Anatomische Varianten des N.laryngeus recurrens
  • Nachbehandlung und Komplikationen
  • Besondere Formen der Struma
  • Hintergrund „Blande Struma"
  • Hintergrund „Große" Struma und „Männerstruma"
  • Hintergrund Retrosternale und intrathorakale Struma
  • Hintergrund Rezidivstruma und „komplizierte Rezidivstruma"
  • Literatur
  • Test

KOMMENTARE

Dieser Kurs wurde 0 mal bewertet und 0 mal kommentiert. Gesamtwertung:
0.00.00.00.00.0

KOLLEGEN, DIE DIESEN KURS GEBUCHT HABEN, BUCHTEN AUCH

CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
19.02.2010
Medien
Text
Bewertung
3.33.33.33.33.3
CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
25.11.2009
Medien
Text Video
Bewertung
3.03.03.03.03.0
CME-Punkte:
0
Preis:
12.00 EUR
Veröffentlicht
06.07.2011
Medien
Text
Bewertung
1.01.01.01.01.0

KURS BUCHEN

  • Loggen sie sich bitte erst unten ein, um diesen Kurs zu buchen.
     
  • Preis:
    12.00 EUR
     
 

KURSDETAILS

  • CME-Punkte:
    0
     
  • Zertifiziert bis
    01.07.12
     
  • Medien
    Text
     
  • Sprachen
    de
     
  • Veröffentlicht
    01.07.11
     
  • Bewertung
    0.00.00.00.00.0
     
  • Autoren
    P. E. Goretzki, K. Schwarz, B. Lammers
     
  • Kategorien dieses Kurses
     
 

Login-Box