Interdisziplinäres Schockraummanagement von Schwerverletzten

Kursbeschreibung:

Polytraumatisierte Patienten stellen in der prähospitalen und innerklinischen Versorgung eine große Herausforderung für das nicht ärztliche und ärztliche Personal dar, wobei jedoch exakte epidemiologische Angaben zur Inzidenz und Häufigkeit der Entität Schwerverletzter für die Bundesrepublik Deutschland fehlen. Gemäß der üblichen Definition der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie liegt ein Polytrauma dann vor, wenn gleichzeitig mehrere Körperregionen oder Organe bei einem Patienten verletzt sind und sich aus einer dieser Verletzungen oder deren Kombination eine Lebensbedrohung ableiten lässt.</br></br>Eine Polytraumatisierung hat enorme Auswirkungen auf die Lebensqualität und das weitere Berufsleben der betroffenen, meist jungen Patienten. Daher sind die optimale Patientenversorgung und die erfolgreiche Rehabilitation des Schwerstverletzten auch unter volkswirtschaftlichen Gesichtspunkten (Arbeitsunfähigkeit und Invalidität) von großer Bedeutung. Ein algorithmenbasiertes Schockraummanagement kann helfen, Verzögerungen im Ablauf zu reduzieren, was wiederum mit einer wertvollen Optimierung im medizinischen Behandlungsprozess assoziiert ist.

Inhalt dieses Kurses:
  • Zusammenfassung
  • Epidemiologie
  • Letalität
  • Patienten- und Traumacharakteristik
  • Ansatzpunkte zur Optimierung der Letalität von Schwerverletzten
  • Traumazentren
  • Zeitkritisches Schockraummanagement
  • Schweres Schädel-Hirn-Trauma
  • Schwerverletzter Patient
  • Ganzkörper-Computertomografie
  • Damage Control Surgery - operatives Versorgungskonzept
  • Schockraummanagement als zentrales Element der Schwerverletztenversorgung
  • Infrastrukturelle Voraussetzungen
  • Zielvorgaben innerhalb der Klinik
  • Algorithmenbasiertes Schockraummanagement
  • Phase Rot (Übernahme und Stabilisierung)
  • Phase Gelb (Sofortmaßnahmen, Diagnostik)
  • Phase Blau
  • Phase Grün
  • Problem: Missed Injuries
  • Fazit
  • Leitungsfrage
  • Ausbildungskonzepte zur Schwerverletztenversorgung
  • Ausbildungskonzepte
  • Klinikinterne Schulungen
  • Ausblick
  • Literatur
  • Tests

KOMMENTARE

Dieser Kurs wurde 10 mal bewertet und 5 mal kommentiert. Gesamtwertung:
4.34.34.34.34.3
  • Gute übersichtliche Zusammenfassung, gut geeignet junge Kollegen an die Materie heranzuführen
    06.03.14
    4.04.04.04.04.0
  • sehr übersichtlich !
    16.02.14
    5.05.05.05.05.0
  • kurz und bündig
    16.01.14
    5.05.05.05.05.0
  • für meinen geschmack zu allgemein gehaltene ausführungen.
    13.11.13
    3.03.03.03.03.0
  • Gründliche Darstellung!
    29.09.13
    5.05.05.05.05.0
< Vorige Seite
Nächste Seite >

KOLLEGEN, DIE DIESEN KURS GEBUCHT HABEN, BUCHTEN AUCH

CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
23.05.2012
Medien
Mobilversion Text
Bewertung
3.13.13.13.13.1
CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
26.03.2013
Medien
Mobilversion Text
Bewertung
4.64.64.64.64.6
CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
09.12.2013
Medien
Mobilversion Text
Bewertung
3.03.03.03.03.0

KURS BUCHEN

  • Loggen sie sich bitte erst unten ein, um diesen Kurs zu buchen.
     
  • Preis:
    12.00 EUR
     
 

KURSDETAILS

  • CME-Punkte:
    0
     
  • Zertifiziert bis
    07.07.14
     
  • Medien
    Mobilversion Text
     
  • Sprachen
    de
     
  • Veröffentlicht
    07.12.11
     
  • Bewertung
    4.34.34.34.34.3
     
  • Autoren
    R. Hennes, M. Bernhard, M. Büchler, E. Popp
     
  • Kategorien dieses Kurses
     
 

Login-Box