Der Armplexusschaden - Teil 1: Theoretische Grundlagen und neurochirurgische (frühe) Versorgung

Kursbeschreibung:

Nachdem mit der Einführung der Impfung Mitte des 20. Jahrhunderts die Poliomyelitis als Lähmungsursache in den Hintergrund trat, sind es aktuell insbesondere die traumatischen Armplexusschäden (bedingt meistens durch Verkehrsunfälle), die zu verbleibenden schlaffen Lähmungen führen. Eine weitere Ursache sind die geburtstraumatischen Armplexuslähmungen, deren Inzidenz aufgrund der Zunahme des Geburtsgewichtes derzeit ansteigt.

Die Behandlung traumatischer Arm-Plexus-Schäden erfolgt phasenabhängig. Nach Durchführung der Akutbehandlung (Phase I), der neurologischen Diagnostik (Phase II) sowie neurochirurgischer Eingriffe und deren Nachbehandlung (Phase III und IV) können funktionsverbessernde Eingriffe (Phase V) indiziert sein. Im Behandlungsverlauf schließen sich Phase VI (Regeneration nach Sekundäroperationen) sowie Phase VII mit der Reintegration des Patienten an.

Dieser Beitrag soll eine Übersicht über die theoretischen Grundlagen des Armplexusschadens - Epidemiologie, Pathophysiologie, Diagnostik und Klassifikation - sowie die Versorgung bis inkl. Phase IV geben. Die gängigen Operationstechniken zur Funktionsverbesserung (Phase V) sind in einem weiteren Beitrag (s.S. 363-394) dargestellt.

 

Thieme up2date Orthopädie und Unfallchirurgie Georg Thieme Verlag KG
Inhalt dieses Kurses:
  • Zusammenfassung
  • Einleitung
  • Geburtstraumatische Armplexusschäden
  • Epidemiologie, Ätiologie, Pathogenese
  • Symptomatik, Diagnostik, Klassifikation
  • Typ Erb-Duchenne (C5-C6)
  • Erweiterte Form (C5-C8/Th1)
  • Typ Dejerdine-Klumpke (C8-Th1)
  • Behandlungsphasen
  • Primäre Therapie
  • Sekundäre Therapie/funktionsverbessernde Operationen
  • Traumatische Armplexusschäden
  • Epidemiologie, Ätiologie, Pathogenese
  • Kompressionsschaden
  • Wurzelausrisse
  • Direkte Verletzung
  • Strahlenschaden
  • Symptomatik, Klinik, Lähmungsmuster
  • Schulter
  • Ellbogen
  • Hand
  • Diagnostik- und Behandlungsphasen
  • Phase I
  • Phase II
  • Phase III
  • Phase IV
  • Phase V
  • Phase VI
  • Phase VII
  • Literatur
  • Korrespondenzadresse
  • CME-Testat
  • Test

KOMMENTARE

Dieser Kurs wurde 0 mal bewertet und 0 mal kommentiert. Gesamtwertung:
0.00.00.00.00.0

KOLLEGEN, DIE DIESEN KURS GEBUCHT HABEN, BUCHTEN AUCH

Arthrosis deformans des Handgelenks

Die Arthrosis deformans des Handgelenks ist oftmals Folge alter Verletzungen oder aseptischer Nekrosen von Karpalknochen, die letztendlich in der totalen Zerstörung der Handwurzel und somit dem ...

CME-Punkte:
0
Preis:
12.00 EUR
Veröffentlicht
06.04.2011
Medien
Text
Bewertung
0.00.00.00.00.0
CME-Punkte:
0
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
25.05.2010
Medien
Text
Bewertung
0.00.00.00.00.0

Der Armplexusschaden - Teil 2: Sekundärtherapie – funktionsverbessernde Operationen

Die Behandlung traumatischer Armplexusschäden erfolgt phasenabhängig. Nach der Akutbehandlung (Phase I), neurologischer Diagnostik (Phase II), neurochirurgischen Eingriffen inkl.

CME-Punkte:
0
Preis:
12.00 EUR
Veröffentlicht
06.06.2012
Medien
Text
Bewertung
0.00.00.00.00.0

KURS BUCHEN

  • Loggen sie sich bitte erst unten ein, um diesen Kurs zu buchen.
     
  • Preis:
    12.00 EUR
     
 

KURSDETAILS

  • CME-Punkte:
    0
     
  • Zertifiziert bis
    28.05.13
     
  • Medien
    Text
     
  • Sprachen
    de
     
  • Veröffentlicht
    06.06.12
     
  • Bewertung
    0.00.00.00.00.0
     
  • Autoren
    O. Rühmann, T. Berndt, S. Lerch
     
  • Kategorien dieses Kurses
     
 

Login-Box