Diarrhö und Obstipation (Teil 2)

Kursbeschreibung:

Die Diarrhö ist durch eine flüssige Stuhlkonsistenz und häufige Stuhlgänge charakterisiert. Sie kann das führende Symptom einer Vielzahl von Erkrankungen sein, die meistens von Gastroenterologen behandelt werden. Hierzu gehören die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Infektionen des Magen-Darm-Trakts oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Selten, aber typisch sind die Diarrhöen bei endokrinen Tumoren.

Die akute Diarrhö im Krankenhaus ist häufig iatrogen: orale Kontrastmittelgabe, Antibiotika-assoziiert oder durch Abführmittel induziert. Auch unter Chemotherapie (z.B. Enterokolitis bei Neutropenie) und Strahlentherapie kommt es zu Diarrhöen. Mit steigendem Antibiotikaverbrauch und Zunahme immunkompromittierter Patienten steigt die Zahl der Fälle mit pseudomembranöser Kolitis in den Kliniken. Gerade die jüngste Erfahrung mit den EHEC-Infektionen hat gezeigt, dass Diarrhöen keinesfalls harmlos sind, sondern gerade für ältere und immungeschwächte Patienten lebensbedrohlich sein können.

Die chronische Diarrhö als postoperativer Folgezustand nach resezierenden Eingriffen am Darm, Magen oder Pankreas kann sehr quälend sein und erfordert neben der Information des Patienten auch eine genaue Diagnostik und Erfahrung in der Therapie bis hin zu Umwandlungsoperationen.

 

Thieme up2date Allgemein- und Viszeralchirurgie Georg Thieme Verlag KG
Inhalt dieses Kurses:
  • Zusammenfassung
  • Diarrhö
  • Einleitung
  • Diagnostik
  • Klinik
  • Labor
  • Endoskopie und bildgebende Verfahren
  • Therapie
  • Antibiotikaassoziierte Diarrhö - pseudomembranöse Kolitis (Clostridium-difficile-Toxin)
  • Epidemiologie
  • Risikofaktoren für CDAD
  • Prävention der CDAD im Krankenhaus und Heimen
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Diarrhö bei Patienten auf Intensivstationen
  • Therapie
  • Chronische Diarrhö
  • Zölliakie
  • Epidemiologie und Ätiologie
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Verlauf der Zöliakie
  • Mikroskopische Kolitis - lymphozytäre und kollagene Kolitis
  • Diarrhö nach operativen Eingriffen
  • Magenresektion und Gastrektomie
  • Pankreasresektion
  • Folgezustände nach Dünndarmresektion: Kurzdarmsyndrom und chologene Diarrhö
  • Hormonell bedingte Diarrhö: endokrine Tumoren (Karzinoid)
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Chemotherapieassoziierte Diarrhö
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Strahlentherapieinduzierte Diarrhö
  • Pathophysiologie
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien
  • Äthiologie und Pathogenese
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Quellenangaben
  • Zum Weiterlesen und Vertiefen
  • Korrespondenzadresse
  • CME-Testat
  • Test

KOMMENTARE

Dieser Kurs wurde 0 mal bewertet und 0 mal kommentiert. Gesamtwertung:
0.00.00.00.00.0

KOLLEGEN, DIE DIESEN KURS GEBUCHT HABEN, BUCHTEN AUCH

Chronische Wunde – Ein Update der Krankheitslehre

Die Definition chronischer Wunden ist uneinheitlich. Eine in der Regel über mehrere Wochen andauernde fehlende Wundheilung, die Stagnation der Wundheilung oder die Vergrößerung der Wunde sind ...

CME-Punkte:
2
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
01.10.2016
Medien
Mobilversion Text
Bewertung
1.51.51.51.51.5

Ernährung bei akutem Darmversagen

Beitrag aus „Intensivmedizin - Kompendium und Repetitorium zur interdisziplinären Weiter- und Fortbildung - 69. Ergänzungslieferung, Oktober 2015 (Eckart * Forst * Briegel)“

CME-Punkte:
2
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
01.03.2016
Medien
Mobilversion Text
Bewertung
4.04.04.04.04.0

Prinzipien der onkologischen Chirurgie

Patienten mit onkologischen Krankheitsbildern stellen einen wesentlichen Teil des viszeralchirurgischen Krankenguts dar; daher wird jeder klinisch tätige Chirurg regelmäßig mit der Behandlung ...

CME-Punkte:
0
Preis:
10.00 EUR
Veröffentlicht
31.05.2010
Medien
Text
Bewertung
0.00.00.00.00.0

KURS BUCHEN

  • Loggen sie sich bitte erst unten ein, um diesen Kurs zu buchen.
     
  • Preis:
    12.00 EUR
     
 

KURSDETAILS

  • CME-Punkte:
    0
     
  • Zertifiziert bis
    29.05.13
     
  • Medien
    Text
     
  • Sprachen
    de
     
  • Veröffentlicht
    06.06.12
     
  • Bewertung
    0.00.00.00.00.0
     
  • Autoren
    O. Schröder, W. F. Caspary, M. Wolff
     
  • Kategorien dieses Kurses
     
 

Login-Box