Was gibt es Neues 2019 bei der endoskopischen Therapie der Anastomoseninsuffizienz?

Kursbeschreibung:

Beitrag aus dem Jahresband 2019 "Was gibt es Neues in der Chirurgie?"

Inhalt dieses Kurses:
  • Einleitung
  • Hoher Stellenwert der Endoskopie in der Behandlung von Intestinaldefekten
  • Folgen der Anastomoseninsuffizienz nach viszeralchirurgischen Operationen und Grundprinzipien der lokalen Therapie
  • Endoskopische Techniken
  • Defektverschluss mit Naht und Klipp
  • Injektionstherapie bei kleinen AI
  • Defektverschluss durch Abdichtung mittels gecoverten Stents
  • Defektverschluss und gleichzeitige innerer Drainage mit endoskopischer Unterdruck-Therapie (EUT)
  • Intrakavitäre und intraluminale Varianten der EUT
  • Neue Phantome zum Trainieren der EUT
  • Unterdruckdrainage mit offenporigem Polyurethanschaum
  • Neue Unterdruckdrainagen mit doppellagiger offenporiger Folie
  • Kombinationstherapien anderer endoskopischer Methoden mit EUT
  • Vergleich von SCS und EUT bei Ösophagusdefekten
  • Pre-emptive EUT bei Ösophagusanastomosen
  • Langzeituntersuchungen zur Lebensqualität nach EUT
  • EUT bei Anastomoseninsuffizienzen am Duodenum
  • EUT bei Anastomoseninsuffizienzen nach bariatrischer Chirurgie
  • EUT im Rektum
  • Neue Techniken der EUT bei großen Abszesshöhlen
  • Komplikationen und Komplikationsvermeidung bei der EUT
  • Fazit
  • Literatur
  • Autoren
  • Evaluation

KOMMENTARE

Dieser Kurs wurde 0 mal bewertet und 0 mal kommentiert. Gesamtwertung:
0.00.00.00.00.0

KOLLEGEN, DIE DIESEN KURS GEBUCHT HABEN, BUCHTEN AUCH

CME-Punkte:
2
Preis:
5.00 EUR
Veröffentlicht
25.10.2019
Medien
Mobilversion Text
Bewertung
3.03.03.03.03.0

KURS BUCHEN

  • Loggen sie sich bitte erst unten ein, um diesen Kurs zu buchen.
     
  • Preis:
    5.00 EUR
     
 

KURSDETAILS

 

Login-Box