Neues Kurspaket zur Vermittlung ärztlicher Basistechniken

Berlin, November 2008 - Einfache ärztliche Tätigkeiten, vom Blutabnehmen über das Legen einer Magensonde bis hin zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen sollen Studierende der Medizin bereits während der Famulatur, spätestens jedoch im Praktischen Jahr erlernen und beherrschen. Die Realität zeigt jedoch immer wieder, dass junge Kollegen mit gravierenden Wissens- und Fertigkeitslücken nach Abschluss ihres Studiums in den klinischen Berufsalltag starten.

Die Reihe „Ärztliche Basistechniken“ bietet Berufsstartern die Möglichkeit, sich bereits vor Aufnahme der Krankenhaustätigkeit fit für den ärztlichen Alltag zu machen. Die aktuell 14 Selbstlernkurse führen ausführlich an die jeweilige Thematik heran. Neben der Darstellung der korrekten Prozeduren wird Hintergrundwissen zu Anatomie und Physiologie vermittelt.

Die Kurse sind Web Based Trainings (WBT) und bieten als solche alle Vorteile von E-Learning. Lerntempo, -zeit und -ort richten sich nach den Vorlieben und Bedürfnissen des Lerners. Der Wissenserwerb lässt sich flexibel und individuell in den Arbeitsalltag integrieren. Ebenso lässt sich die Kursteilnahme ganz bewusst vor die Aufnahme der Tätigkeit in der eigenen Klinik verlegen. Der Zugang zum E-Learning-System des BDC und dem Kurspaket zu „Ärztlichen Basistechniken“ kann neuen Mitarbeitern bereits vor Arbeitsbeginn zugesandt werden. Der BDC unterstützt Sie gern mit entsprechendem selbsterklärendem Informationsmaterial.

Mehr Informationen finden Sie in den Kursdetails des Kurspakets "Kurse zu ärztlichen Basistechniken".

Login-Box